Die Matt ZT GmbH ist der innovative Partner für Beraten, Planen und Bauen.

Seit 2004 begleitet das Ziviltechnikerbüro private und öffentliche Bauherren sowie Investoren in allen Fragen rund um die Immobilie. Seither hat die Matt ZT GmbH bereits über 100 österreichische Bau- und Immobilienprojekte erfolgreich begleitet.

Das Unternehmen hat sich besonders in den Bereichen Projektmanagement, Projektsteuerung, Projektentwicklung und Technical Due Diligence etabliert. Insbesondere hat sich das Unternehmen auf Lean Management spezialisiert. Lean Management steht für die Adaptierung der aus dem Toyota Produktionssystem stammenden Lean-Prinzipen auf den Bau- und Immobilienbereich. Mit Lean Management wird ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt, der die Kundenzufriedenheit, Kooperation aller Beteiligten, die Erhöhung der Wertschöpfung sowie Projekterfolg als zentrale Elemente in den Vordergrund stellt. Die prozessorientierte und somit strukturierte Vorgehensweise unter Lean Management stellt den Projekterfolg her. So gilt das Vorarlberger Unternehmen als Innovationsführer in der westösterreichischen Bau- und Immobilienwirtschaft und treibt Themen wie Blue Buildings, Nachhaltigkeit und Lean Management voran.

Jürgen Matt, CEO

Architekt Dipl.-Ing. Jürgen Matt, MSc wurde 1971 in Dornbirn, Österreich, geboren. Studium der Architektur an der Uni Innsbruck, Ausbildung zum diplomierten Baumanager im Fürstentum Liechtenstein, Studium der internationalen Liegenschaftsbewertung. Seit 2004 Ziviltechniker und selbständig mit eigenem Büro. Ein Schwerpunkt war bereits sehr früh- im Jahre 1998 in Florenz - das Thema „Nachhaltigkeitsaspekte im Bauwesen“. Seit 2017 ist Jürgen Matt Geschäftsführer der MATT ZT GMBH. Privat ist der Hohenemser verheiratet und Vater eines Kindes. Freie Zeit verbringt er mit Tourengehen und Wandern und Kartographie.

Die Stärke der MATT ZT GMBH ist ein umfassendes Dienstleistungsportfolio rund um die Immobilie – von der Strategieentwicklung über das Projektmanagement bis hin zum Lean Construction Management. Auf diese Weise erbringen wir komplexe Leistungen im Management anspruchsvoller Projekte, Prozesse und Organisationen. Und stellen unseren Kunden – private wie öffentliche Auftraggeber – immer in den Mittelpunkt unseres Handelns. Es ist unsere Aufgabe, Ihre Investition zu sichern und Ihre Projekte sicher zum Erfolg zu führen.

Das ist unser Leitsatz. Und es ist gleichzeitig unser Anspruch und unser Versprechen gegenüber unseren Kunden, Partnern und Mitarbeitern. Unser Erfolg basiert auf vertrauensvoller, ehrlicher Kommunikation und nachhaltigem unternehmerischen Handeln.

In unserer Tätigkeit stehen neben der wirtschaftlichen Nachhaltigkeit auch die soziokulturelle und ökologische Nachhaltigkeit im Fokus. Wir denken und handeln nachhaltig und ganzheitlich. „Blue buildings” benötigen “blue processes with rating risk and opportunity sustainability”. Nachhaltigkeit ist keine Einmalmaßnahme, sondern versteht sich als fortlaufender Optimierungsprozess am gesamten Immobilienbestand und an dessen Lebenszyklus.

Wirtschaftliche Nachhaltigkeit

Langfristig werden nachhaltige Immobilieneigenschaften die in der ersten Phase bei Immobilien einen Wertzuwachs generieren, sich als Standard einpendeln. Fehlende Nachhaltigkeit kann einen Abschlag (Property Fair Value Discount) bewirken. Nachhaltige Immobilien stellen keinen statischen Wert dar, sondern sind eine im Laufe der Zeit durch gesellschaftliche Wandel sich dynamisch verändernde Größe. Die Zufriedenheit von Bürgern, Mietern und Nutzern haben Auswirkungen auf die Akzeptanz von Immobilienprojekten. Daran hängen in Folge Leerstands- oder Belegungsquoten, mögliche Mietsteigerungen und die weitere Wertentwicklung. Wer in seinen Immobilienagenden auf Nachhaltigkeit achtet, kann dies auch in seinen Corporate Governance und Compliance Standards verzeichnen.

Soziokulturelle und ökologische Nachhaltigkeit

Was gibt ein Gebäude seinen Bewohner oder gar einer Stadt wieder zurück? Neben Qualität der Innenraumluft, akustischen Eigenschaften, visueller Behaglichkeit, elektromagnetischen Eigenschaften etc. zählen das wärmetechnische Verhalten und seine räumlichen Aspekte ebenso dazu wie Sicherheit. Gebäude müssen in zunehmendem Maß Schutz vor klimatischen Veränderungen bieten, und die Belastungen fur die Nachbarschaft sollten gering gehalten werden. Der Instandhaltungsaufwand sollte überschaubar sein, die Inanspruchnahme regional verfügbarer Ressourcen bevorzugt werden. Die Beschäftigung regionaler Unternehmen sorgt für Wertschöpfung und ein lebenswertes Wohnumfeld. Der Erhalt der Natur für künftige Generationen – Stichwort enkeltaugliches Bauen – ist eine gesellschaftliche wie ökologische Herausforderung, der sich gerade die Bauwirtschaft stellen muss. Wir als MATT ZT GMBH fühlen uns dieser Verantwortung verpflichtet.